AJZ

Was /
What
Jugendzentrum /
Social Youth Centre
Eröffnungsjahr /
Established since
1990
Veranstaltungen /
Events
250
Besucher*innen /
Visitors
75.000
Kontakt /
Contact
www.ajz-chemnitz.de /
Mitarbeiter*innen
und Mitwirkende /
Staff and contributors
50

Ausgehend von einem antifaschistischen, antirassistischen und antisexistischen Anspruch, versteht sich das AJZ Chemnitz als Freiraum und Rückzugsmöglichkeit, in denen alternative Formen sozialen und kulturellen Lebens diskutiert, erprobt und verwirklicht werden können.

Das AJZ als Plattform bietet Gruppen und Einzelpersonen die Möglichkeit, kulturelle, soziale und politische Projekte und Veranstaltungen selbstverwaltet zu organisieren. Das Forum im AJZ, in dem alle Belange des Hauses in möglichst breiter Runde diskutiert werden, ist das öffentliche Hausplenum. Basisdemokratische Grundsätze der Zusammenarbeit zwischen Gruppen und Einzelpersonen sind Transparenz, Offenheit und Gleichberechtigung.

Der AJZ e.V. gliedert sich in zwei Teile. Zum einen in den Kulturbetrieb Talschock gGmbH, welcher Veranstaltungen meist musikalischer Art ehrenamtlich, aber kommerziell organisiert und durchführt. Tagesgeschäft sind Konzerte und sonstige Veranstaltungen. Hierbei wird zusätzlich versucht, junge Menschen durch Selbstverwirklichung aufzubauen, um so von kleineren Events bis hin zu professionellen Produktionen, welche auch unter kommerziellen Gesichtspunkten bestehen sollen, eine Professionalisierung zu erreichen.

Ein weiterer wichtiger Teil ist die sozialpädagogische Jugendarbeit im AJZ. Das Alternative Jugendzentrum ist als Freizeitzentrum für alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen offen, die ihre Freizeit selbstbestimmt und alternativ zu kommerziellen Angeboten verbringen wollen. Projekte wie die Außerschulische Jugendbildung, die mobile Jugendarbeit des AJZStreetwork, das Basis Wohnprojekt, der Bauspielplatz sowie eine eigens betriebene Skatehalle „Druckbude“ mit verschiedensten Kursen und Angeboten bilden ein breites Spektrum ab und sind seit fast 30 Jahren auch ein Qualitätsmerkmal, welches uns zu einem anerkannten Träger der Jugendhilfe macht.

Based on anti-fascist, anti-racist and antisexist prerequisites, the AJZ Chemnitz sees itself as a free space and a retreat where alternative forms of social and cultural life can be discussed, tested and enacted.

The AJZ as a platform offers groups and individuals the possibility to organize cultural, social and political projects and events in an autonomous way. The forum in the AJZ, where all matters concerning the house are discussed in as broad a circle as possible, is the public house plenum. Basic democratic principles of cooperation between groups and individuals are transparency, openness and equality.

The AJZ Association is made of two parts: One is the cultural enterprise Talschock gGmbH, which organizes and carries out mostly musical events, on a voluntary basis but for profit. The daily business consists of concerts and various events. In addition, we try to bring about young people in the spirit of self-fulfillment, so that they achieve an expertise from small events as well as professional productions, which should also be considered from a commercial standpoint.

Furthermore, another important part is the socio-pedagogical youth work of the AJZ. The Alternative Jugendzentrum is open as a leisure center for all teenagers and young adults who want to spend their free time in a self-reliant and alternative manner contrary to the mainstream offers. We cover a broad spectrum of aspects with projects such as the extracurricular youth education, the mobile youth work of the AJZ Streetwork, the Basis housing project, the playground as well as the specially operated Skatehall “print booth” with a wide variety of courses and offers. These endeavours have been a mark of quality for almost 30 years and establish us as an acknowledged youth welfare organization.

Zurück