Begehungen

Was /
What
Kunstfestival /
Festival of Art
Eröffnungsjahr /
Established since
2003
Veranstaltungen /
Events
1
Besucher*innen /
Visitors
5.000
Kontakt /
Contact
begehungen-chemnitz.de
Mitarbeiter*innen
und Mitwirkende /
Staff and contributors
25

Das Kunst- und Kulturfestival Begehungen findet seit 2003 in Chemnitz statt - als größtes Off-Kultur-Event der Stadt. Markenzeichen ist eine unkonventionelle und niederschwellige Herangehensweise an Kunst. Die Begehungen sind aus diesem Grund nicht nur eine temporäre Kunstausstellung, sie sind ein sozialer Treffpunkt für Menschen unterschiedlichster Prägungen. Ein umfangreiches Rahmenprogramm, bestehend aus Performances, Lesungen und Konzerten, ist ebenfalls wesentlicher Bestandteil des Festivals.

Wichtig und dem Festivalnamen verpflichtet, ist die Tradition des jährlich wechselnden Ortes. So waren neben Mikro-Arealen auf dem Sonnenberg und dem Brühl u.a. ein ehemaliges Gefängnis, eine alte Schule, der Kulturpalast Rabenstein, eine Gartensparte und verlassene Industriegebäude Orte des Kunstfestivals.

Die Begehungen verstehen sich als inklusives und barrierearmes Festival mit umfangreichen Angeboten. Der Eintritt zu allen Programmpunkten sowie zu der Ausstellung ist frei.

Wir haben eine gemeinsame Idee. Einer baut gern, eine redet gern. Manche entdecken gern ungenutzte Orte. Alle freuen sich auf Besuch aus anderen Ländern und auf junge Kunst.

Eine interessiert sich für Musik und Bands, einer mag Theater. Einige wollen sich am Geschehen in der Stadt beteiligen, andere nur ein schönes Wochenende haben.

Eine lötet und verkabelt, einer denkt über Chemnitz und Europa nach. Manche bringen gern Licht ins Dunkel, andere wollen Barrieren abbauen. Alle machen sich gern dreckig.

The art and culture festival “Begehungen” („Walk-ins“) has been taking place in Chemnitz since 2003 as the city’s biggest off-culture event. Its trademark is an unconventional and low-threshold approach to art. For this reason, “Begehungen” is not only a temporary art exhibition, it is also a social meeting place for people of different backgrounds. An extensive supporting program, consisting of performances, readings and concerts is also an essential part of the festival.

Important and committed to the festival name is the tradition of the annually changing location. Thus, in addition to small areas on the Sonnenberg and Brühl, other locations for the art festival were a former prison, an old school, the Rabenstein Palace of Culture, a garden section and abandoned industrial buildings.

The Begehungen see themselves as an inclusive and barrier-free festival with broad-ranging opportunities to offer. The entrance to all programs as well as to the exhibition is free.

We have a common idea. One likes to build, the other is good at talking. Some get a kick out of discovering unused places. All of us are glad to receive visitors from other countries and keen on young art.

One is interested in music and bands, another likes theatre. Some want to get involved in what’s happening in the city, others just want to have a nice weekend.

One is into all things technical – repairing stuff and hooking up cables, someone else is thinking about Chemnitz and Europe. Some like to bring light into the dark, a few others want to break down barriers. All of them like to get dirty.

Zurück